1. St. Antonius- Turnier

Die Rietzer haben einen schönen anspruchsvollen 3D Bogenparcours mit lauter einheimischen Targets, sprich Krokodile und ähnliches wird man hier vergebens suchen. Dafür überzeugt das Gelände mit einer Vielzahl von Bergaufschüssen und gefinkelten Abschüssen über den Bach oder im Wald. Trotzdem ist das Parcoursgelände leicht begehbar und lädt zum wiederholten Besuch ein. 
 
Über 80 Starter stellten sich der Herausforderung und erlebten einen regenfreien, dafür erlebnisreichen Tag im Grünen. 30 Stationen mit einigen Tiergruppen warteten auf den Abschuss .
 
Geschossen wurde nach der alten WA Regelung sprich 11,10,8,oder 5 Punkte beim ersten Treffer und falls mal was daneben ging 4,4,3,oder 1 Punkt halt beim 2. Versuch. Der Parcours war äusserst fair gestellt, kaum was auf Maximum und auch kein Hase auf 30 m oder ähnliches, was ja laut WA Reglement jetzt legitim wäre.
 
Freundliche Leute und hervorragende Verköstigung an den Labestationen machten das Turnier perfekt.
Vielen Dank an alle die hier mitgewirkt haben.
 
Autor Hubert Hochkogler
 
 
 

Zurück